Regula Stämpfli: Veranstaltungen Okt/Nov2021

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei: Alles findet nun gleichzeitig statt: Vorlesungen digital, Vorträge und Podien (noch) analog – was via Zoom elegant auch mit New York klappte, ist nun wieder mit viel Reisen und Zeit verbunden: Schön, aber kompliziert. Fällt Euch auch auf, wie LAUT DIE WELT geworden ist?

Die Nomadin laStaempfli unterwegs.

Regula Stämpfli reist immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ausser sie ist mit ihrem Team unterwegs. Dies, falls Wikipedia-Trolls einiger Schweizer Zeitungen sich auf Recherche machen, um die unbequeme Denkerin zu skandalisieren – dies wird ja seit 2003, seit meinem ersten Buch zum politischen System und zum ABC der Demokratie, der Fall ist.

“Mit Sex, Katzen und Diäten” geht laStaempfli auf Tour: Ihr Denken ist so aktuell wie eh und je, meist zehn, zwanzig Jahre zu früh.

Am 15.10.2021 ist Regula Stämpfli zum Thema Design und Demokratie im MAKK Köln

Am 22.10.2021 ist Regula Stämpfli zur Zukunft der Arbeit in Bern für die Gewerkschaft syndicom, IG-Freie, deren Co-Präsidentin sie ist. Die Veranstaltung findet von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt: Generationenhaus Bern. Anmeldungen unter patrizia.mordini@syndicom.ch mit Verweis auf mich.

Am 1.11.2021 kommt, wie jeden Monat ihr Essay in ENSUITE – DEM Kulturmagazin im deutschsprachigen Raums, jetzt wo die Kulturberichterstattung ja immens runtergefahren wird. Zur Erinnerung: Frauen, kauft Kunst und Immobilien, siehe dazu auch die Folge der www.diepodcastin.de Isabel Rohner und Regula Stämpfli reden über weibliches Kapital.

Regula Stämpfli 18.11.2021 Wien zur langen Nacht der Philosophie.

Am 18. 11.2021 ist Regula Stämpfli in Wien zu Hannah Arendt revisited: Elemente & Ursprünge digitaler Punktesysteme. Die zeitgenössische Welt im Dialog mit Hannah Arendts Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft. 18.11.2021, 18.11. 21, 20 h, Das Dorf. Aktuelles finden Sie auch auf der Facebook Seite Nächte der Philosophie. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte den Organisator Dr. Leo Hemetsberger unter office@philprax.at oder pollitphilozoffin@gmail.com

Demokratie & Design: Regula Stämpfli am MAKK in Köln

Design und Demokratie. Eine Diskussion
Freitag, 15. Oktober, 18 Uhr

QR-CODE AS DATAFICTION OR: ALL HUMANS COUNT THE SAME. laStaempfli

Ein Impulsvortrag von:
Maziar Rezai (Designforscher und Designaktivist, Teheran/Braunschweig).

Ein Gespräch zwischen:
Dr. Uta Brandes (Autorin und emeritierte Professorin für Gender & Design, Köln)
Stephan Ott (Leiter Institute for Design Research and Appliance – IfDRA, Frankfurt am Main)
Dr. phil. Regula Stämpfli (Politphilosophin und Bestsellerautorin, München/Wien)
Prof. Thomas Wagner (Kritiker, Essayist und Redakteur, Heppenheim). Es geht um rebellische Perspektiven in “Designing Politics – the Politics of Design”. 15. Oktober 2021, 18.00 Uhr Kommt alle ins MAKK.

#Clubhouse: Design der Woche. René Spitz, Birgitta Homburger & Regula Stämpfli 14.Juni 2021

Die Themen von René Spitz, Birgitta Homburger & Regula Staempfli auf Clubhouse waren: Die Medienattacke auf Annalena Baerbock als Moses als Beispiel für laStaempflis Trumpism – Dieses Phänomen, das Politik auf Ikonografie, Polemik und Klicks reduziert. Eine Anzeige, die von den meisten Verlagen unhinterfragt übernommen wurde. Dann die Crocks auf High Heels als Wegwerfware Mode und schließlich das visuelle Erscheinungsbild der EM. Fazit zum letzten: Es geht nicht mehr um die reale Fussball-EM, sondern um das UEFA-FIFA Digital GAME. Deshalb dieses Design.

“Medien führen TRUMPISM weiter” laStaempfli auf #Clubhouse

Crocks auf HighHeels als Modemüll

EM ist nur noch GAME DESIGN

#DesignderWoche: Regula Stämpfli, René Spitz und Sascha Swiercz Lego, Tokio-Fackel & VITRA DDR-NOSTALGIE

Stichworte waren: Lego als Klemmbausteine, Anwendung geschützt, wichtig für Design, Kombinationsteile und die Problematik der ökologischen Nachhaltigkeit: Je weniger Klemmbausteine umso besser für die Umwelt: Recycling Lego ist gefragt. Tokio-Fackel und die Problematik der NS-Geschichte des Fackellaufs, Design als Oberflächennarrativ, das die WIRKLICHEN Zusammenhänge von Inhalt, Wettbewerb, Geschichte, Profit, Sexismus, Rassismus verschleiert und gerade Japans Olympiade 2021, die an Fukushima erinnern soll wie gleichzeitig von offizieller Seite immer noch Atomenergie gepuscht wird. Letztes Thema der DDR-Nostalgie und der verpassten Chance in der VITRA-Ausstellung.

TRABI DDR Mangelwirtschaft