Regula Stämpfli über „Shakespeare in Seoul“: Den wohlverdienten „best film“ #Oscars2020

Von Regula Stämpfli – «Parasite» ist umwerfende Kunst. Der Film aus Südkorea ist nicht nur das erste nicht-englischsprachige Werk, das mit «Best Film» bei den Oscars 2020 ausgezeichnet wurde, sondern schlicht drastisch gut. Die subversive Story, ikonographische Körperwucht, heftige Direktszenen und Überraschung ohne Ende zeichnen «Parasite» aus. Aus Südkorea stammen schon längst Streifen für Liebhaberinnen scharfer Kost. Wobei «Kost» durchaus wörtlich gemeint ist, denn die südkoreanische Filmindustrie ist meist bei Multi-Konzernen beheimatet, die einfach alles produzieren: Lebensmittel, Pharma und eben auch Unterhaltung. Der Vorteil ist – wie immer in Asien – wenn etwas gut läuft, sei dies ein Bild, ein Song, ein Fast-Food, eine Pille, dann bewegt sich der Absatz in Millionenhöhe.Bildschirmfoto 2020-02-10 um 17.20.08