20.6.2017 Nina&Tom Der grosse Liebesroman in ensuite, Zeitschrift zu Kultur und Kunst

„In meiner Jugend spielte Liebe keine Rolle. Macht, Religion, Politik und Philosophie ja, doch Liebe? Nein. Selbstverständlich hatte ich Freunde und durchaus auch körperliche Freuden, doch das, was hinter der lackierten, spiegelnden, gewölbten Oberfläche, jener Scheissromantik, die der Kommerz “Liebe” nennt, lauert, wartet, auf Erfüllung hofft und das Leben verändert, genau das, nein, das kannte ich nicht. Heutzutage wissen viele Menschen nichts mehr von Liebe – die Apps heissen schliesslich auch Tinder, Elitepartner, Sapiosex und nicht “wahre Liebe ist so friedlich wie eine Revolution.”…

Zur Rezension: http://www.ensuite.ch/der-grosse-liebesroman-2017/Bildschirmfoto 2017-06-23 um 11.05.05